Sonntag, 15. Juli 2007

TAG 49 – 58: GAME OVER - CHAMPIX

06.07. bis 15.07.2007
Wie in meinem letzten Post beschrieben, musste ich Champix nach 48 Einnahmetagen aufgrund von etwaigen Wechselwirkungen bei gleichzeitiger Einnahme des Antimykotikums Fluconazol absetzen. Eigentlich soll Champix 120 Tage lang eingenommen werden.
Nach dem Absetzen der Antiraucherpille dauerte es ca. 5 Tage, bis ich in die wohlbekannte Nikotinfalle mehr gestürzt als getreten bin. Ohne Champix hat mir der berufliche Alltagsstress so zugesetzt, dass ich am Schreibtisch schier wahnsinnig geworden bin und schließlich süchtig und beschämt am Kiosk Abhilfe geschaffen habe. Jetzt bin ich wieder Raucher, wohne in Winstontown und konsumiere so viele Zigaretten wie vor meinem Rauchstopp: täglich 20 Stück - MIST! Ich bin darüber ehrlich gesagt ziemlich traurig, da man sich selbst so unfähig fühlt und schließlich wie ein Versager vorkommt. Tabakentwöhnung ist keine leichte Sache.

Vielleicht sind jetzt auch einige Stammleser dieses Blogs etwas enttäuscht über meinen Rückfall, aber es ist nun mal die Wahrheit. Ich habe 42 Tage lang nicht geraucht und bei weiterer Einnahme wäre es noch länger möglich gewesen. Insgesamt erachte ich Champix als ein gutes Hilfsmittel für den Rauchstopp, aber es bekämpft nur die körperliche Sucht. Die seelische Abhängigkeit bleibt Kopfsache und da war ich noch nicht so weit. Ich werde auf jeden Fall so bald wie möglich wieder Champix für den Rauchentzug einsetzen. Meine Lungen warten schon auf freudig auf den nächsten Entzug!

Kommentare:

Andrea hat gesagt…

Hallo Pete

Ich bin jetzt die 3. Woche mit Champix dran, und habe am 8.Tag definitiv mit dem Rauchen aufgehört (heute ist der 11. rauchfreie Tag). Ich habe mir ehrlich gesagt etwas mehr erhofft, dachte, es wird mir schon in den ersten 7 Tagen schlecht, wenn ich rauche - aber nichts. Die ersten 3 Tage habe ich furchtbar gelitten. Ich habe alle möglichen Situationen gemieden, in welchen ich mit Zigaretten in Verbindung gebracht hätte werden können. Keine Restaurantbesuche, keinen Einkauf (Kiosk), keinen Ausgang - nichts dergleichen. Im Büro nehme ich meinen Kaffe am Arbeitsplatz ein, anstatt im Kafferaum (Rauchzone). Gestern war ich das erste Mal mit Zigaretten konfrontiert und hatte ehrlich gesagt etwas Angst, schwach zu werden. Ich war mit einer Freundin in der Stadt unterwegs, sie ist Raucherin. Als sie die erste Zigarette anzündete, hatte ich schon extrem Lust. Das hat sich dann allerdings schnell verflüchtigt und ich konnte den Abend auch ohne Glimmstengel gut überstehen. Ich hätte mir einfach gewünscht, dass die Wirkung von Champix ähnlich der von Antabus (zur Alkoholentwöhnung) ist. Ein Freund von mir berichtete, dass ihm jedesmal wenn er nur schon Alkohol riecht, schlecht wird. So sollte es auch während der Rauchentwöhnung sein, es sollte einem schlecht werden vom Geruch der Zigaretten. So hat man dann automatisch nach einiger Zeit gar kein Verlangen mehr nach den Lungenbrötchen.

Also mein Fazit - ohne wirklich starken Willen klappts auch mit den Tabletten nicht. Mein Wille ist gross - ich werde es schaffen - hoffe ich zumindest!!

Gruss Andrea

Gacki hat gesagt…

Heute ist mein 7. Tag mit Champix - und meine Zuversicht schwindet stündlich. Jedoch hoffe ich es in Kombination mit Kräuterzigaretten zu schaffen. Habe auch einen blog mit meinem Erfahrungsbericht zu Champix eingerichtet: http://gackis.blogspot.com
Viel Erfolg und Kraft allen die es auch gerade versuchen !
lg, Gacki

Sascha hat gesagt…

Hola,

hatte mich knapp sechs wochen mir champix abgemüht, immer wieder mal rückfälle gehabt, vorallem wenn man mit freunden unterwegs war.

ich bin wieder auf zyban umgestiegen. hat bei mir zweimal geholfen, einmal drei einhalb jahre nicht geraucht und dann fast zwei jahre.

zyban ist zwar etwas heftiger bezüglich nebenwirkungen, aber meiner meinung nach deutlich besser. es wirkt im kopf. man vergisst, dass man rauchen will. also ein ganz anderer ansatz. zudem schmecken die kippen grauenhaft..

cahmpix ist eine gute idee, aber hilft leider nicht bei schwachem willen...

Tom hat gesagt…

Hallo und Trost!

Ich selber habe es zwar (3mal auf Holz klopf) bisher erfolgreich geschafft, hatte aber sogar nach dem Absetzen von Champix Probleme mit Pilz. Zum Glück 'nur' äusserlich auf den Händen, womit ich das einfacher behandeln konnte. Im Beipackzettel werden Pilzprobleme als seltene Nebenwirkung erwähnt.

Ich hoffe, Du schaffst es doch noch, mit dem Rauchen aufzuhören - vielleicht gelingt es Dir sogar ohne Champix, falls der Arbeitsstress mal nachlässt.

Kopf hoch
Tom

Kirstin S hat gesagt…

Ich habe Champix nach 4 Wochen abgesetzt und bin seit 6 Monaten rauchfrei.

Ein bischen eigener Wille gehört schon auch dazu.

werner hat gesagt…

Werner...

Hallo Leute,
habe ab März 08 duch champix nicht mehr geraucht. habe es aber nach 5 wochen wegen nebenwirkungen abgesetzt.
Bin zur Zeit voll von der Rolle ; depresiv, burn out, etc.
Werde diese syntome nicht los, kann nachts nicht schlafen, bin im ärtzlicher behandlung und beim Psyschyter um die Kurve zu bekommen.
Das ist schampix nicht wert....
hat jemand gleiche erfahrungen???

MFG
werner

Arpitha hat gesagt…

Hallo Ihr lieben,
auch ich habe ca. 20Jahre lang bis zur einer Packung pro Tag geraucht. Hatte mich Kopf mässig schon längst von den Zigaretten getrennt, nur Körperlich habe ich es nicht hin gekriegt. Nicht mal in der Schwangerschaft und Stillzeit!Dann habe ich Jan.2008 Champix genommen, musste aber nach 4 Wochen die Dosis von 2mg pro Tag auf 1mg reduzieren, da mir ständig schlecht war. Nach 6 Wochen insgesammt habe ich von heute auf morgen mit Champix aufgehört....und knock on wood...seitdem nicht mehr geraucht...! Ich sage immer ich musste ins Koma fallen damit ich es auch Körperlich schaffe aufzuhören.
Also nicht verzweifel weitermachen und einfach immer ans aufhören denken.
Leider muss ich aber auch erwähnen, dass ich in dem Jahr ca.10Kilos zugenommen habe und es sehr schwer ist die wieder los zuwerden!!!!!!!!!!!!!!!
Gruss Arpitha

diana hat gesagt…

Hallo an alle NMR und die es werden.Ich bin auch gerade am Start einer zu werden.Ich habe heute Champix das erste mal genommen und bevor ich das gekauft habe, habe ich schon das bedürniss gehabt nicht mehr zurauchen.Aber ich weiss wenn ich, dass ohne mache werde ich wieder agressiv und dann leiden die Kids nur und das möchte keine mutter..mfg diana